MUSIK MACHEN

Johannes Weiss ist Tenor, Cembalist, Gambist, Dirigent, Herausgeber, Organisator – Vielseitigkeit ist sein Beruf. Mit Fug und Recht kann man von einem sprechen, der ausging, in die Fußstapfen eines barocken Kapellmeister zu treten. Sich dieser Tradition bewusst, aber angekommen im 21. Jahrhundert.

Johannes Weiss“Für mich ist das Musikmachen immer der Link zwischen meinen Kollegen, den Zuhörern und mir. Selbst wenn ein Künstler auf einer Bühne manchmal etwas in sich versunken wirkt: Es sollte diesen Link geben, diese Verbindungen nach außen. Man spürt sie. Darum geht es mir. Deshalb mache ich Musik. Sie erzeugt ein Netzwerk, ein Gefühlsnetzwerk, einen Flow; man produziert Klänge und wenn man merkt, physisch spüren kann, wie sie aufgesogen werden, dann passiert Musik.”

Johannes Weiss